"Selbst ich kann ihrer Logik bisweilen nicht folgen."

[C3PO aus dem Film "Star Wars - Episode IV"]

Ausleihe

Die in der nachfolgenden Tabelle angegebenen Materialien können von Schulen kostenlos ausgeliehen werden, um im Rahmen des Unterrichts, einer AG oder eines Projektes Verwendung zu finden. Grundsätzlich handelt es sich bei den NXT-Bausätzen um den Standardbausatz Lego Mindstorms NXT #8527 oder Lego Mindstorms NXT 2.0 #8547, der um einen Sortierkasten, Akkus sowie zwei zusätzliche Sensoren erweitert wurde. Alle Kästen enthalten somit ein Mikrofon, ein Ultraschallsensor, zwei Taster, ein Lichtsensor und ein Farbsensor oder einen zweiten Lichtsensor. Zusätzlich dazu können aber auch weitere Komponenten wie Kompass- oder Beschleunigungssensoren ausgeliehen werden.

 

Seit Ende 2014 haben wir nun auch 10 EV3-Baukästen der Education-Variante (#45544) zur Ausleihe verfügbar. Neben entsprechenden Ladegeräten und der Software können auch 2 Netgear N150 Wifi-Sticks und 2 microSD-Karten zur Verwendung von LeJOS oder ev3dev ausgeliehen werden. Aufgrund der geringeren verfügbaren Menge und der durch das vollständige Linux-Betriebssystem erweiterten Einsatzmöglichkeiten, aber auch langen Bootzeiten, richtet sich diese Ausleihe an fortgeschrittene Schüler.

 

Zur Ausleihe genügt eine E-Mail an die Adresse legoinformatik.uni-klde. Sie erhalten in jedem Fall eine Rückmeldung, ob das Material zu dem benötigten Termin zur Verfügung steht. Zum jeweiligen Zeitpunkt werden die Kästen dann verschicken oder sie können an der TU Kaiserslautern abgeholt werden. Es empfiehlt sich, die Materialien rechtzeitig zu reservieren, da sie nur begrenzt zur Verfügung gestellt werden können. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir nur in Ausnahmefällen mehr als zehn Kästen auf einmal an eine Schule verleihen. Wir bemühen uns, allen Anfragen gerecht zu werden. Die aktuelle Belegung kann bei den Terminen eingesehen werden.

AnzahlMaterial
38NXT-Bausätze (inkl. 3 Motoren und 6 Sensoren, inkl. Software)
10EV3-Bausätze (Education, inkl. Software)
7RFID-Sensoren inkl. RFID-Marken
5Gyroskop-Sensoren
5Beschleunigungssensoren
5 Kompass-Sensoren
5EOPD-Sensoren
3dFlex-Sensoren
2Mindsensors PFMate (z.B .zur Ansteuerung von PowerFunctions Motoren)
Sensorentwicklungskits (Mindsensors PCF8574 u. PCF8591)
2Bluetooth-Dongles (für NXT/EV3)
2Netgear N150 Wifi-Sticks (für EV3)
2microSD-Karten (für EV3)
3Laptops
Akku-Ladegeräte
5Bücher "Programmierung mit LEGO MINDSTORMS NXT"
Bücher "Programmierung mit LEGO MINDSTORMS NXT"
Rennstrecken und Labyrinthe gedruckt auf PVC-Folie
2Renewable Energy Add-on Set (1x Solarzelle, 1x Energiezähler, 1x Elektro-Motor, 1x Verlängerungskabel, 6x Rotorblätter)

Wir bitten darum, die Kästen auf Vollständigkeit der Bauteile zu prüfen (beigelegtes Prüfprotokoll). Kästen sollen in zerlegtem Zustand (Ausnahme: Räder) und entsprechend der vorgefundenen Sortierung zurückgegeben werden (Kasten 01-20 und Kasten 21-38).

Lego Mindstorms NXT

Lego Mindstorms wurden von der Lego GmbH in Zusammenarbeit mit dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston entwickelt. Im Lieferumfang dieser Baukästen ist bereits eine einfache Programmierumgebung enthalten, die auf dem von Lego verfolgten Bausteinprinzip beruht. Je nach Kenntnisstand der Teilnehmer werden wir entweder auf diese Programmierschnittstelle oder aber auf anspruchsvollere Programmiermethoden wie C oder Java zurückgreifen.

Gearbeitet wird in den Kursen mit dem neuen Lego Mindstorms NXT System. Dieses verfügt über einen programmierbaren NXT-Baustein, der einen Mikroprozessor enthält, der über einen PC programmiert werden kann. Die Kommunikation geschieht dabei wahlweise über USB oder Bluetooth. Die Programmierung selbst kann über die mitgelieferte Standard-Software, aber auch über andere frei erhältliche Systeme wie LeJOS oder NXC geschehen. Der zur Verfügung gestellte NXT-Kasten umfasst drei Motoren, sowie zwei Tastsensoren, je einen Ultraschall- und Geräuschsensor sowie zwei Licht- bzw. einen Licht- und einen Farbsensor. Diese Grundausstattung kann mit weiteren Sensoren (RFID-Leser, Kompass-, Beschleunigungs-, oder Gyrosensoren) individuell erweitert werden, so dass verschiedenste Aufgaben bewältigt werden können.